NMC Kelheim

Erstmaliger Turnierstart eines Kelheimers in Großbritannien

Aktuelles/News >>

Mit Christian Fuchs startete erstmals in der Kelheimer Vereinsgeschichte ein Spieler in England. Am letzten Oktoberwochenende fanden im südenglischen Hastings die World Crazy Golf Championships statt. Gespielt wurden 7 Runden auf Phantasiebahnen mit Filzbelag.

Gemeinsam mit dem für Neutraubling startenden, in Bamberg lebenden finnischen WMF-Sportdirektor Pasi Aho reiste Christian Fuchs nach England. Nach 2 Tagen Training auf unbekanntem Terrain - in Deutschland gibt es solche Anlagen (noch) nicht  nahm Christian die Herausforderung an. 53 Teilnehmer (49 Briten, 1 US-Amerikaner, 1 Tschechin, 1 Finne und 1 Deutscher) spielten 6 Runden, danach qualifizierten sich die 18 besten Spieler(innen) für die Finalrunde. Am Ende gab es einen britischen Doppelsieg (Smith 245 vor Rutherford 251). Auf Platz drei dann bereits die Tschechin Prokopova (253) vor fünf weiteren Briten (255, 256, 257, 259, 260). Die beiden aus Bayern angereisten Starter belegten schlaggleich mit 261 Schlägen Platz 9 und 10, was angesichts der unbekannten Spielweise als Erfolg zu werten ist, zumal der Abstand bis zu Platz 4 im Rahmen geblieben ist. Auffallend ist, dass Christian bei der Anzahl der Asse mit den beiden Erstplatzierten mithalten konnte, diese jedoch deutlich weniger Fehler spielten.

Alles in allem eine Erfahrung für Christian und ein neues Kapitel in der Kelheimer Minigolfgeschichte.

Zurück