NMC Kelheim

Heimspiel in der 2. Bundesliga (Vorbericht)

Aktuelles/News >>

 

Am kommenden Sonntag steht der 4. Spieltag in den Minigolf-Mannschaftsligen auf dem Spielplan. Nach dem knappen, aber enttäuschenden 5. Platz in Mannheim steht die Herrenmannschaft des 1. NMC Kelheim als Tabellenvierter der 2. Bundesliga unter Zugzwang, um nicht noch unerwartet in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden.
 
Nach zwei unglücklichen vierten Plätzen, zum Saisonauftakt in Mainz 5 Schläge hinter Ludwigshafen und am 2. Spieltag in Ludwigshafen 2 Schläge hinter Mannheim, sowie dem 5. Platz in Mannheim (2 Schläge hinter Platz 4, 7 hinter Platz 3 und nur 9 Schläge hinter Platz 2) liegt das Team in der Tabelle nach der ersten Saisonhälfte mit 10:20 Punkten abgeschlagen auf dem 4. Tabellenplatz hinter dem MGC Mainz (26:4), dem starken Aufsteiger aus Mannheim (24:6) und dem MGC Ludwigshafen (22:8). Das Feld komplettieren die SG Darmstadt-Arheilgen (6:24) und der MGC Murnau (2:28).
 
Am Sonntag treten diese sechs Mannschaften zum Spieltag in Kelheim (hinter dem Keldorado) an. Dabei starten ab 9.00 Uhr sechs Spieler (und ein Ersatzmann) pro Mannschaft über vier Runden je 18 Bahnen. Nach diesen 72 Bahnen je Spieler erhält die Mannschaft mit den wenigsten Schlägen in der Tagestabelle 10:0 Punkte, das zweitplatzierte Team bekommt 8:2 Punkte, Platz 3 wird mit 6:4 Punkten belohnt, usw. Die Entscheidung wird gegen 15:30 Uhr erwartet.
 
Seit 2005 hat der ausrichtende Minigolfclub Kelheim - mit Ausnahme einer hauchdünnen Niederlage mit einem Schlag Differenz im Jahr 2006 – jedes Heimspiel gewonnen. Es gilt, diesen Heimvorteil erneut zu nutzen und auf alle Fälle die Kontrahenten aus Darmstadt-Arheilgen und Murnau hinter sich zu lassen. Hilfreich im Kampf gegen den Abstieg wäre, wenn Kelheim es schaffen würde, eine oder mehrere Mannschaften der „Top3“ zwischen sich und die anderen vom Abstieg bedrohten Teams zu bringen.
 
Der 1. NMC Kelheim muss weiterhin auf Dr. Andreas Ringshandl verzichten. Dieser Ausfall stellt eine erhebliche Schwächung dar, ist Ringshandl doch eine Stütze der Mannschaft und war insbesondere auf den Heimbahnen in den letzten beiden Jahren der überragende Spieler. Krankheitsbedingt fällt auch Siegfried Bauer aus, wobei die Hoffnung besteht, dass er am nächsten Spieltag Ende Mai in Darmstadt-Arheilgen wieder eingesetzt werden kann. Somit tritt die Mannschaft vermutlich ohne Ersatzspieler in folgender Aufstellung an: Uwe Grimme, Bernhard Lindner, Wolfgang Reiss, Christian Schubert, Markus Haller und Sven Helldörfer.
Zurück